Vulkanologie-Zentrum und Höhlen von São Vicente

Die Höhlen von São Vicente liegen am linken Flussufer von São Vicente an einem Ort, der 'Pé de Passo' genannt wird.

Sie sind vulkanischen Ursprungs und setzen sich aus einer Serie von Lavatunneln zusammen, die aus einer Eruption vor mehr als 400 Tausend Jahren entstanden. Dieser Tunnelkomplex erstreckt sich über mehr als 1000 m und ist bis heute der größte dieser Art auf der Insel Madeira.

Der Besucherweg hat eine Länge von 700 m, und man benötigt rund 30 Minuten für eine Besichtigungstour.

Im Innenbereich gibt es Stalaktiten aus Vulkanstein, Lavaanhäufungen, die man 'Lavakuchen' nennt, und den sog. 'Wanderfelsen' (ein Stein, der vom Lavastrom getragen wurde, bis er wegen seines Umfanges in einem der Lavatunnel steckenblieb) zu bewundern – eine beeindruckende Wanderung durch das Innere der Erde.

Diese Höhlenattraktion wurde jetzt um ein Vulkanologie-Zentrum erweitert. In diesem Zentrum hat man es geschafft, Bildung und Kultur auf eine unterhaltsame Weise zu vermitteln. Audiovisuelle Vorführungen demonstrieren anschaulich einen Vulkanausbruch und die ‘Geburt’ der Insel.

Öffnungszeiten: Winter: täglich von 9.00 h bis 19.00 h – Sommer: täglich von 9.00 h bis 21.00 h.
Eintrittspreis: Erwachsene € 4,00
 
 
 
 

Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.