Geografie

Es gibt viele Wege, um nach Madeira zu kommen, aber vielleicht sollten Sie die Insel Madeira erst einmal auf der Landkarte suchen und Sie werden feststellen, dass das gar nicht so einfach ist.

Versuchen Sie am besten die Route von Lissabon in Richtung Südwesten über eine Strecke von 1000 km, und Sie werden den Archipel Madeira finden. Er besteht aus zwei bewohnten Inseln, Madeira und Porto Santo, und einer Gruppe von unbewohnten Felsenformationen, den Ilhas Desertas, auf denen Naturschutzprojekte durchgeführt werden. Nicht zu vergessen, die Inselgruppe der Selvagens (‘wilde Inseln’), die zwischen Madeira und Teneriffa liegt, allerdings näher bei Teneriffa (ca. 160 km) als bei Madeira (ca. 235 km). Der Archipel Madeira bedeckt nur etwa 5000 qkm des Atlantiks.

Zu einer noch besseren Lokalisierung: Madeira liegt ca. 600 km von Afrika, 450 km von den Kanaren, 800 km von den Azoren und 900 km vom Festland Portugals entfernt.

Der Archipel Madeira ist vulkanischen Ursprungs, aber es hat seit der Entdeckung keine Vulkantätigkeit mehr gegeben. Die Hauptinsel Madeira hat ca. 59 km Länge und einen Durchmesser von ca. 26 km an der breitesten Stelle.

Wenn Sie mit dem Flugzeug ankommen, landen Sie auf dem Flughafen Santa Catarina an der Ostseite der Insel. Von hier haben Sie ca. eine halbe Stunde Fahrt nach Funchal, der Hauptstadt. Falls Sie mit dem Schiff ankommen, dann legen Sie direkt im attraktiven Hafen im Zentrum von Funchal an.

Um Madeira auf der Landkarte zu sehen, Klicken Sie hier!
 
 
 
 

Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.