Madeira Geschützte Gegenden

Madeira Geschützte Gegenden
Selvagens Naturpark
Die Selvagens (Wilde Inseln) wurden im 15. Jahrhundert von Portugal entdeckt. Es wurde mehrmals versucht, die Inseln zu besiedeln. Aber aus Mangel an Trinkwasser und der nicht einladenden Natur auf der Insel scheiterten diese Versuche. Bis 1971 waren sie in Privatbesitz, danach wurden sie von der portugiesischen Regierung gekauft, worauf ein Naturreservat entstand. Sie bestehen aus drei Inseln (Selvagem Pequena, Selvagem Grande und Ilhéu de Fora) und sind heute ein Schutzgebiet für brütende Meeresvögel. Der schwierige Zugang und der Mangel an Säugetieren sorgen dafür, dass die Inseln für brütende Vögel ideal sind.
Ilhas Desertas (Verlassene Inseln) Naturreservat Madeira Geschützte Gegenden Mönchsrobben Madeira Geschützte Gegenden Desertas Wolfsspinne Castanheira Tal – Deserta Grande Deserta Grande Desertas Küste Fajã da Doca – Deserta Grande Madeira Geschützte Gegenden Gelbschnabelsturmtaucher (Calonectris diomedea) im Nest Madeira Geschützte Gegenden Der Selvagens Garajau Naturreservat Brauner Zackenbarsch (Epinephelus Marginatus) Geschützte Gegenden Schweinsfisch (Bodianus Scrofa) Gel er Zackenbarsch Ilhéu dos Desembarcadouros Ponta de São Lourenço Mittelmeermöwe – Ponta de São Lourenço Erhaltung der Umwelt Armeria Maderensis Floresta Laurissilva