Floresta Laurissilva

Floresta Laurissilva
Floresta Laurissilva
Laurissilva ist der Name des Naturwaldes auf Madeira, den man vor langer Zeit in großen Teilen Europas fand (Zentral- und Mitteleuropa und Nordafrika). Als die Portugiesen Madeira entdeckten, bedeckte der Laurissilva-Wald große Teile der Insel, aber heute findet man ihn fast ausschließlich im Norden zwischen einer Höhe von 300 und 1300 Metern. Dieser subtropische Wald ist von einem botanischen und wissenschaftlichen Standpunkt aus sehr wichtig, und dies ist der Grund, wieso er von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Ilhas Desertas (Verlassene Inseln) Naturreservat Madeira Geschützte Gegenden Mönchsrobben Madeira Geschützte Gegenden Desertas Wolfsspinne Castanheira Tal – Deserta Grande Deserta Grande Desertas Küste Fajã da Doca – Deserta Grande Madeira Geschützte Gegenden Gelbschnabelsturmtaucher (Calonectris diomedea) im Nest Madeira Geschützte Gegenden Der Selvagens Garajau Naturreservat Brauner Zackenbarsch (Epinephelus Marginatus) Geschützte Gegenden Schweinsfisch (Bodianus Scrofa) Gel er Zackenbarsch Ilhéu dos Desembarcadouros Ponta de São Lourenço Mittelmeermöwe – Ponta de São Lourenço Erhaltung der Umwelt Armeria Maderensis Floresta Laurissilva