• Paul da Serra

Nach einem tieferen Einblick in den madeirensischen Lebensstil muss man sich wirklich fragen, wozu in aller Welt man hier Freizeitbeschäftigungen zum Ausgleich und zur Erholung braucht? Denn ‘Stress’ ist mit Sicherheit nicht das erste Wort, das einem bei der Betrachtung des täglichen Insellebens sofort einfällt. Allerdings bieten sich auf der Insel schon allein wegen des ganzjährig milden Klimas alle sportlichen Aktivitäten im Freien, ob auf dem Land oder auf dem Wasser, geradezu an.

Die wohl, vor allem bei den Urlaubern, beliebteste körperliche Betätigung auf Madeira ist das Wandern entlang der ‘Levadas’. Diese Wasserkanäle, die Insel in alle Richtungen überziehen und das Wasser von vom Norden auf die Südseite transportieren, sind der ideale Weg, um Madeira mit all seinen Naturschönheiten kennenzulernen. Das Wandern ist einfach, ab und zu etwas abschüssig und die Landschaft umwerfend schön. Für die fortgeschrittenen Wanderer und Kletterer gibt es herausfordernde Routen über die inneren Berge.

Sportliebhaber können ihren Wunsch Golf zu spielen auf den beiden 18-Loch-Golfplätzen erfüllen - Santo da Serra Golf Club und Palheiro Golf - die die Wadenmuskulatur einer “Bergziege” testen. Es gibt auch Tennis- und Squash-Plätze, die von vielen Hotels angeboten werden und als öffentliche Einrichtung in der Quinta Magnolia zur Verfügung stehen. Der Sessel-Sportler kann in das Fußballstadion von Barreiros gehen, um Marítimo, zu sehen, normalerweise an einem Samstagabend oder Sonntagnachmittag. Auf Madeira gibt es noch zwei weitere Mannschaften, den National Sports Club, der im Madeira-Stadion spielt, und die Madeira Union, deren Spiele im Ribeira Brava Sport Complex stattfinden.

Surf

Wenn Sie eine Wasserratte sind, dann fahren Sie an die Küste und probieren Sie die Lido oder Ponta Gorda Schwimmbäder in Funchal mit ihren ausgezeichneten Salzwasserpools und Zugang zum Meer oder versuchen Sie die natürlichen Felsenpools in Porto Moniz. Die Hochseefischerei ist von Juni bis September beliebt, wenn die besten der Welt versuchen, den Blauen Marlin- und Blauflossen-Thunfisch zu finden, der in den atlantischen Gewässern rund um die Insel gefunden wurde. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hotel nach verfügbaren Bootsausflügen, die Sie entlang der Küste am Cabo Girão, der höchsten Klippe Europas, vorbeiführen.

Auf den Meeren von Madeira können Sie auch Katamaran-Touren zur Delfinbeobachtung machen oder einige der fantastischen Orte auf der Insel kennenlernen, wie Fajã dos Padres oder Calhau da Lapa.

Botaniker und Naturliebhaber sollten den Jardim Orquídea, den Botanischen Garten und andere schöne Gärten besuchen, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, und zwar den Do Monte, Palheiro Ferreiro, Palmeira und Boa Vista. Mieten Sie ein Auto und reisen Sie in die Natur, um die natürliche Schönheit Madeiras zu entdecken. Bunte Hortensien und Agapanthus wachsen wild am Straßenrand.

Madeira

Um das Lieblingswochenende mit den Einheimischen zu genießen, müssen Sie eine passende Festa finden, die normalerweise jedes Wochenende im Sommer stattfindet. Festas sind die Orte, um mit einem kühlen Coral Bier abzuhängen und vielleicht ein Hühnchen oder Espetada zu essen. Es gibt regelmäßige lokale Feste mit traditioneller Musik, Live-Rock-Bands und städtischen Bands. Lauschen Sie gegen Samstagmittag und Sie werden das Feuerwerk hören oder sogar sehen, das die lokale Festa ankündigt.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand