• Madeira - Funchal Port

Historisch gesehen existiert der Hafen von Funchal seit dem Ende des 19. Jahrhunderts, obwohl der Bau der modernen Hafeninfrastruktur selbst erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts vollendet wurde. Während der Besiedlung des Archipels wurde zum Beispiel das Be- und Entladen von Waren und Passagieren direkt auf dem Kieselstrand durchgeführt, der stark vom Zustand des Meeres beeinflusst wurde.

Aufgrund der strategischen geographischen Lage Madeiras im Zentrum des Atlantischen Ozeans in der Nähe der Kanaren und Nordafrikas war der Hafen von Funchal bis zum Zweiten Weltkrieg ein Zwischenstopp für große Schiffe, die hier auf ihren Routen zwischen Europa und dem amerikanischen und afrikanischen Kontinent Halt machten. So gewann im 20. Jahrhundert neben dem wichtigen Handelsplatz mit dem Be- und Entladen von Gütern und Passagieren allmählich der Tourismus an Relevanz. Derzeit ist der Haupthafen der Insel Madeira bekannt dafür, viele Kreuzfahrtschiffe zu empfangen, die hier anhalten und dann ihre Reise zu anderen Zielen fortsetzen.

Das Stadtzentrum von Funchal ist nur wenige Gehminuten vom internationalen Kreuzfahrt-Passagier-Terminal (Gare Marítima Internacional do Porto do Funchal) entfernt, einer Infrastruktur, die für das zunehmend wettbewerbsfähige Kreuzfahrtschiffsegment äußerst wichtig ist.

Main Shift at Funchal harbour

An der Anlegestelle Pontinha, in einer natürlichen Bucht, umgeben vom blauen Meer und den grünen Bergen, ist es unmöglich, nicht von den beeindruckenden Aussichten bei der Ankunft auf dem Seeweg berührt zu werden: Neben einer fantastischen Aussicht auf die ganze Stadt wird Ihnen klar, dass dies eine blühende Insel ist, die sich spektakulär vom Ozean in Richtung der Wolken erhebt. Der moderne Bau des Terminals bietet mehr Komfort sowie bessere Zugangs- und Sicherheitsbedingungen für diejenigen, die auf der Insel ankommen. So kann eine hohe Anzahl von Kreuzfahrtpassagieren nach internationalen Sicherheitsvorschriften schneller und effizienter ein- und aussteigen.

Dieser Hafen ist in den Sommermonaten sowie im Oktober und natürlich im Dezember sehr gut besucht, wobei der 31.12. der geschäftigste Tag des Jahres ist, da viele Kreuzfahrtschiffe die Bucht von Funchal, die bereits von der Weihnachtsbeleuchtung geschmückt wurde, als Bühne des Silvesterfeuerwerks nutzen.

Der Hafen von Funchal heißt auch die Fähre Lobo Marinho willkommen, die jeden Tag die Schiffsverbindung zwischen den Inseln Madeira und Porto Santo mit einer Dauer von 2 Stunden und 20 Minuten und mit der Möglichkeit, Fahrzeuge zu transportieren, garantiert.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand