• Câmara de Lobos

Es war dieses typische Fischerdorf, ca. 5 km westlich von Funchal entfernt, das einst Sir Winston Churchill so zum Malen inspiriert hat. Das Dorf erhielt seinen Namen von den Entdeckern João Gonçalves Zarco und Tristão Vaz Teixeira wegen der Form der Bucht, in der es liegt, und den vielen Seelöwen (port. ‘lobos’), die zu jener Zeit dort lebten.

Der Bezirk von Câmara de Lobos ist gesegnet mit Orten, die man auf einer Inselrundfahrt nicht auslassen sollte. Dazu gehören zweifellos der Pico da Torre, Curral das Freiras, Boca dos Namorados, Boca da Corrida und Cabo Girão.

Wenn Sie von Funchal aus Câmara de Lobos – das erst vor kurzem zur ‘Stadt’ erkoren wurde – erreichen, werden Sie mit einem überwältigenden Ausblick auf die herrliche Bucht konfrontiert, die man allerdings noch besser vom Pico da Torre bewundern kann.

Auf dem Weg weiter nach Estreito de Câmara de Lobos können Sie beobachten, wie langsam die Bananenplantagen von Weingärten und, ein bisschen weiter oben, von Kirschen abgelöst werden.

Im Estreito de Câmara de Lobos die Mutterkirche unbedingt einen Besuch wert. Im nächsten Ort Jardim da Serra haben Sie zwei Möglichkeiten, entweder Sie fahren nach Boca dos Namorados und genießen die phantastische Aussicht auf das Curral das Freiras oder Sie fahren durch Boca da Corrida und machen einen Halt bei Quinta do Jardim da Serra.

Die atemberaubenden Aussichten beim Cabo Girão, der zweithöchsten Steilklippe der Welt in der unmittelbaren Umgebung von Câmara de Lobos, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Câmara de Lobos ist auch die Heimat des ‘Ponchas’, ein Mixgetränk aus frischgepresstem Zitronensaft, Honig und Zuckerrohrschnaps, das überall in den vielen kleinen Bars angeboten wird.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand