• Funchal’s Town Hall (Câmara Municipal)

Das erste Rathaus Funchals wurde in 1486 auf dem damaligen Campo do Duque in der Nähe der Kathedrale Sé gebaut. Bis ungefähr 1784 versammelte sich der Stadtrat immer an diesem Platz. Danach kam eine Periode mit mehreren Umzügen bis das Rathaus dann in 1802 auf den Largo da Sé verlegt und schließlich in 1913 abgerissen wurde. Dieser Platz wird heute von einigen Café-Restaurants eingenommen, u.a. befindet sich hier auch das berühmte Café ‘Apolo’, das bereits seit 1945 existiert.

Das heutige Rathausgebäude in der Rua dos Ferreiros, das die Stadt der Familie Carvalhal Esmeraldo in 1883 abkaufte, ist ein prächtiges Beispiel bürgerlicher Architektur des 18. Jahrhunderts.

Besondere äußere Auffälligkeiten an diesem Gebäude sind sein in Stein gemeißeltes Eingangsportal und die elf Fenster auf der oberen Etage, jedes mit einem eigenen schmiedeeisernen Balkon. Die Fenster im Erdgeschoss wurden mit robusten Eisengittern, wie es im 17. und 18. Jh. üblich war, geschützt. Eine pompöse Treppe verbindet die Eingangshalle mit der oberen Etage, die ausschließlich Besuchern und Empfängen gewidmet war. Ein Bogen führt auf einen herrlichen Innenhof, wo die Marmorstatue ‘Leda und der Schwan’ zu sehen ist.

Das Rathaus von Funchal (Câmara Municipal)

Vom künstlerischen Erbe des Rathauses, wovon vieles im alten Stadtmuseum (1986 eröffnet und heute geschlossen) ausgestellt ist, sind besonders einige englische Gemälde aus dem 19. Jh. und einige Malereien von Max Römer zu erwähnen.

Auf dem Largo do Município, der neben dem Rathaus von der Igréga do Colégio und dem Museum der Sakralen Kunst gesäumt wird, sehen Sie einen Brunnen aus dem Jahre 1942 mit einem Obelisken, der mit dem Stadtwappen und anderen Elementen nationalen Charakters geschmückt ist.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand