• Jardim Municipal,  São Pedro - Funchal

Von allen Klöstern, die einmal in Funchal existierten, überlebten nur die Klöster Santa Clara und Bom Jesus. Die Klöster Encarnação, Mercês und São Francisco zerfielen entweder in Ruinen, oder sie wurden zerstört, wodurch ein bedeutendes architektonisches und kulturelles Erbe für immer verloren ging.

Als die Franziskaner das erste Mal auf die Insel kamen, ließen sie sich zunächst an einem bescheidenen Ort nieder. Als sie zurückkehrten, nachdem sie die Insel für ein paar Jahre verlassen hatten, brachten sie ihre Anhängergemeinde zunächst in dem früheren Hospital São João unter, bis sie eine größere Wirkungsstätte gefunden hatten. Auf dem Grund, wo sich der heutige Stadtpark (Jardim Municipal) und das Stadttheater befindet, fanden sie einen geeigneten Standort für die Errichtung ihres Klosters.

Erst in 1878 beautragte der Stadtrat eine Kommission von Stadtplanern, auf dem Gelände des ehemaligen Klosters ein Gartenprojekt zu realisieren, das in 1885 den Namen ‘Jardim Municipal’ bekam, dann später im Gedenken an die ehemalige Königin in ‘Jardim Dona Amélia’ umbenannt wurde, aber von den Einheimischen immer noch ‘Jardim Municipal’ genannt wird.

Der heutige Stadtpark erstreckt sich auf einer Fläche von 8300 qm mit wunderschönen, einheimischen Blumen, Pflanzen und Bäumen und vielen anderen exotischen Spezies aus aller Welt. Er ist eine beliebte Freizeitoase mit Schatten spendenden Bäumen, einem kleinen Teich mit Enten und schwarzen und weißen Schwänen, einem Café-Bistro und einem Amphitheater mit überdachter Bühne, wo vor allem während des Sommers viele Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand