• Botanical Garden, Funchal

Seit Anfang des 17. Jh. wartete Madeira auf die Eröffnung eines Botanischen Gartens, ein Traum, der sich 1960 erfüllte. In 3 km Entfernung vom Zentrum Funchals wurde dieser Garten auf dem Grund der Quinta do Bom Sucesso, damals im Besitz der Familie Reid, eröffnet. Hier fand man die idealen Voraussetzungen für das Gedeihen der verschiedenartigsten Flora aus der ganzen Welt.

Der Botanische Garten von heute ist in harmonischen Formen angelegt und bietet über 2000 Pflanzen in kontrastierenden Farben. Dieser Garten, der von der Regionalregierung von Madeira untersteht, ist ein erholsamer und informativer Aufenthaltsort für Besucher, der zudem noch als Zentrum für Wissenschaft und Kultur dient. Alle Pflanzen haben Schilder, auf denen das Herkunftsland, der botanische und der ortsübliche Name der jeweiligen Pflanze angeben ist.

Der Botanische Garten teilt sich in fünf Hauptbereiche auf:

- Einheimische, vorwiegend auf Inseln auftretende Pflanzen: Hier findet man ca. 100 Spezies, die nur in Madeira, auf den Azoren, den Kapverden und den Kanarischen Inseln vorkommen, angefangen von den Spezies, die man normalerweise auf den exponierteren Hängen Madeiras findet bis zu den Pflanzen auf den mittleren Höhen und Bäumen aus Madeiras Laurissilva-Urwald.

- Baumgarten: Hier sehen Sie Bäume aus ökologisch gegensätzlichen Regionen der Erde, wie z. B. dem Himalaya und den Tropen.

- Sukkulenten: Die Fähigkeit, große Mengen von Wasser speichern zu können, unterscheidet die Pflanzen dieses Bereiches von anderen; die meisten hier stammen aus Südamerika.

- Anbaupflanzen, tropische, aromatische & medizinische Pflanzen: In dieser Gruppe findet man verschiedene tropische und subtropische Obstbäume – wie Mango, Papaya, Avokado – sowie Kaffeebäume, Zuckerrohr, madeirensische Küchenkräuter und andere beliebte Arzneipflanzen.

Papageien-Ausstellung

- Loiro Park: Der Papageienpark besitzt einige der exotischsten und seltensten Vögel aus der ganzen Welt. Kakadus und ‘Loricos’ (eine Papageienspezies) von den tropischen Inseln Asiens, australische Sittiche und Zwergpapageien sind nur einige der vielen Vogelarten, die Sie hier sehen können.

Im Jahr 1997 wurde dieses Gebiet erweitert, was die Einführung neuer Arten und die Schaffung eines Aussichtspunktes und eines Amphitheaters ermöglichte.

Im Jahr 2009 erhielt dieser Garten den Namen Eng. Rui Vieira, ein Agronom, der in diesem Jahr gestorben ist und der Gründer dieses Gartens im Jahr 1960 war. Diese Hommage erkennt seine Hingabe an die öffentliche Sache und an die wissenschaftliche Forschung.

Im Jahr 2017 feierte der Botanische Garten sein Jubiläum mit renovierten Seen, einem Garten mit portugiesischen Kamelien und Zugang zu Informationen per Smartphone.

Dies ist ein einfach unvergesslicher Garten und eine obligatorische Präsenz in der Reiseroute, wenn Sie Madeira besuchen.

Adresse: Caminho do Meio, Bom Suesso, Funchal
Öffnungszeiten: Vom 1. Oktober bis 29. April - 9:00 bis 18:00 Uhr (letzter Einlass um 17:30 Uhr)
Vom 30. April bis 30. September - 9:00 bis 19:00 Uhr (letzter Einlass um 18:30 Uhr)

Pin It