• Quinta das Cruzes Museum

Dieser im Jahre 1947 unter Denkmalschutz gestellte Museumskomplex zeigt wie zur damaligen Zeit ein Stadtwohnsitz aussah. Er bestand aus dem ehemaligen Wohnhaus, einer Kapelle und den Gartenanlagen.

Vom Originalhaus ist nicht viel übrig geblieben. Die ältesten Elemente sind zwei manuelinische Fensterstürze, die im Garten zu sehen sind.
Der gesamte Gebäudekomplex wurde im laufe der Zeit mehreren Umbauten unterzogen, und das heutige Hauptgebäude entstand erst nach dem Erdbeben in 1748. Nachdem die Erben die Quinta an den Baron von Jardim do Mar verkauft hatten, diente dieses Anwesen als Pension, Stickereihaus, Arztpraxis und Wohnhaus.

Die vielfältigen Ausstellungsstücke des Musems vermitteln dem Besucher einen umfassenden Eindruck von den dekorativen Künsten und deren Einfluss auf das Inselleben vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. Besonders hervorzuheben sind die Möbelgruppen verschiedener Herkünfte, das chinesische Porzellan, die Silbersammlung sowie viele schöne Skulpturen und Gemälde.

Pin It

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand